"Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken."

 

Samuel Johnson

Drei Fragen an mich, damit Sie es nicht nur mit einer rein virtuellen Person zu tun haben:

 

Jeanette, du bietest auf deiner Seite Lektoratsdienste an. Kurz gefragt: Warum?

Ich mag Sprache, ich mag Bücher und ich mag Lesen. Sehr oft liest man allerdings wirklich tolle Geschichten, die sich selbst viel von ihrer Wirkung nehmen, weil sie plötzlich nicht mehr in sich schlüssig sind, Logikfehler enthalten oder der Lesefluss durch sperrigen Satzbau gehemmt wird. Als Autor sieht man diese Dinge nicht, da man zu nah an der Geschichte dran ist. Und Freunde, denen man den Text zu lesen gibt, sind meistens zu begeistert und zu wohlwollend, um einen auf die Fehler hinzuweisen. Ein Externer kann hier mehr bewirken.

Werbematerialien hingegen haben manchmal das Problem, dass man gar nicht weiß, worauf der Anbieter hinaus will. Was schade ist, denn es steckt viel Arbeit und Geld in der Produktion. Daher sollten sie ihre Wirkung auch entfalten können. 

 

Was hast du eigentlich mit Worten, Sprache und Texten zu tun, das dich dazu befähigt, anderen dabei zu helfen, ihre zu verbessern?

Da gibt es mehrere Gründe. Ich habe selbst sehr lange im Marketing und als Texterin gearbeitet, also in Bereichen, in denen es sehr darauf ankommt, den richtigen Ton zu treffen.

Ich liebe das Schreiben und bin mittlerweile selbst Autorin mehrerer Romane. Daher bin ich auch in diesem Bereich zu Hause - und weiß nur zu gut aus eigener Erfahrung, dass man als Autor sehr schnell betriebsblind wird. Wer möchte, hier geht es zu meiner Autorenhomepage: jeanette-lagall.jimdo.com.

Aber es ist nicht nur das Schreiben. Ich lese leidenschaftlich gerne und für mich sind Bücher gute Freunde, von denen jeder einen ganz eigenen Charakter hat. Und diesen gilt es beim Lektorat auch zu bewahren.

 

Zum Schluss vielleicht noch was Privates über dich: Was machst du gerne in deiner Freizeit? Und jetzt bitte kein Wort über Sprache, Lesen oder Texte! :-)

Na gut, auch wenn es schwerfällt. :-) 

Ich mag Bewegung, daher wechsele ich immer mal wieder gerne die Sportart. Dann mag ich Gartenarbeit, die ist so schön entspannend und man kann sich die Finger schmutzig machen. Wenn dann obendrein noch frisches, selbstangebautes Gemüse bei rauskommt - um so besser! Dabei kann ich nicht mal kochen ...

Ansonsten reise ich gerne und zwar über und unter Wasser. Im Klartext: Ich liebe Tauchen! Und dabei kann man ja beim besten Willen nicht lesen. Ups! Jetzt habe ich es doch gesagt. ;-)